Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kieler Open Source und Linux Tage


Kieler Linux Initiative

Navigation


Programm der Kieler Open Source und Linux Tage 2017

Die 15. Kieler Open Source und Linux Tage bieten Ihnen ein volles und abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Open Source und Linux. (>> Programm von 2016)







Freitag, 15.09.2017 draußen
Raum: draußen

Zeit:
Freitag, 15.09.2017
18:00 - 19:00

Verschiedene Redner



Kurzlink:
https://kielux.de/p171
Community-Grillen

An unseren Grills können sich die OpenSource-Community und Aussteller Mitgebrachtes grillen. Kohle und Grills sind vorhanden, abgepackte Grillwurst geben wir gegen Unkostenbeitrag ab.
Freitag, 15.09.2017 R007
Raum: R007

Zeit:
Freitag, 15.09.2017
13:00 - 15:00

Frank Bartels

Firma/Organisation:
Toppoint e.V.
http://toppoint.de


Kurzlink:
https://kielux.de/p299
Bildbearbeitung mit Gimp für Einsteiger

Mit der kostenlosen und quelloffenen Bildbearbeitungssoftware Gimp
steht einem die Welt der Bildbearbeitung offen - wenn man weiß, wie es geht.

Der Workshop ermöglicht, Gimp für Foto-Nachbearbeitungen
zu nutzen und Fotos oder andere Bilder für die Darstellung im Internet aufbereiten zu können.
Stichworte: Grundlegende Bedienung, Helligkeit und Farbe, Selektionen, Copy+Paste, Ebenen (nur minimaler Einstieg), Text, Speicherformate.

Eine Anmeldung ist diesmal NICHT erforderlich.
Wer als einer der ersten kommt, bekommt noch einen Platz für das Aufstellen seines Laptops zum "Mitklicken" (erfordert mitgebrachten Laptop mit installiertem Gimp). Man kann aber auch einfach nur zuschauen und ggf. Fragen stellen natürlich.
Raum: R007

Zeit:
Freitag, 15.09.2017
15:00 - 17:00


Sаmuel Аlbrecht

https://sites.google.com/site/elsamuko/gimp


Kurzlink:
https://kielux.de/p290
Bildbearbeitung mit GIMP für Fortgeschrittene 2017

Bei diesem Workshop gehen wir durch die Basics des GIMP-Scripting in der Programmiersprache Scheme. Mit GIMP-Scripting kann man sich wiederholende Schritte automatisieren.

Dabei lernen wir
* Aufbau eines GIMP-Scripts
* Modifizieren eines Bildes mit Scheme
* Erstellen eines einfachen Menus
* Batchbildbearbeitung

Für die Teilnahme ist ein Laptop mit einer aktuellen GIMP-Version (ab v2.8) und einem Texteditor notwendig.
Freitag, 15.09.2017 R200
Raum: R200

Zeit:
Freitag, 15.09.2017
12:00 - 14:00


Heinz Rohde

Firma/Organisation:
Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
http://kommunikation-mittelstand.digital/

Vita

Als Diplom-Ingenieur (FH) Elektrotechnik bin ich beruflich seit vielen Jahren im weiten Feld der IT zu Hause. Als Internet-Pionier habe ich mich intensiv mit IT-Sicherheit, Firewall, Anti-Virus-Software, E-Mail und Content Management Systemen beschäftigt. Darüber hinaus gehören Marketing, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit sowie Unternehmenskommunikation zu meinen beruflichen Kompetenzfeldern.



Kurzlink:
https://kielux.de/p288
Digitale Transformation: Geschäftsmodelle prüfen u. anpassen

Die Digitale Transformation stellt keine Fragen, aber sie verlangt nach klaren Antworten.

Taugen Ihre bestehenden Geschäftsmodelle noch zur Bewältigung der neuen Herausforderungen?

Dieser Workshop beschreibt eine Methode, um mittels strukturiertem Vorgehen passgenaue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Zielgruppe: Unternehmerinnen und Unternehmer, Entscheider, Gründer




Samstag, 16.09.2017 R007
Raum: R007

Zeit:
Samstag, 16.09.2017
11:00 - 13:00

Maren Hachmann

http://vektorrascheln.de


Kurzlink:
https://kielux.de/p297
Inkscape für Einsteiger

In diesem Workshop werden wir gemeinsam die Funktionen des Vektorzeichenprogramms Inkscape erkunden.

Dabei werden alle Teilnehmer nach einer theoretischen Einführung den praktischen Umgang mit den wichtigsten Werkzeugen erlernen. Im Anschluss werden wir gemeinsam schrittweise eine eigene (Pinguin-)Grafik erstellen, wobei eine Reihe verschiedener Inkscape-Werkzeuge zum Einsatz kommen werden.

Mitzubringen sind:

  • ein (möglichst leistungsfähiges) Notebook mit Netzteil, Maus und Mauspad (falls zuvor eingerichtet, auch gerne ein Grafiktablett), mit einem freien USB-Anschluss für das Teilen der Workshop-Dateien
  • darauf installiertes und zur Nutzung aller Tasten konfiguriertes Inkscape 0.92.2
  • Ihre Kreativität!


Weitere Vorbereitungen:





Raum: R007

Zeit:
Samstag, 16.09.2017
13:00 - 15:00


Sаmuel Аlbrecht

https://sites.google.com/site/elsamuko/gimp


Kurzlink:
https://kielux.de/p291
Inkscape für Fortgeschrittene 2017

In diesem Workshop werden wir Unicode-Emoticons (oder auch Emojis) entwerfen.

Dabei benutzen wir:
* Pfade, Objekte und Gruppen
* Gradienten und Schatten
* Ebenen
* Export + Umwandlung

Für die Teilnahme ist ein Laptop mit aktuellem Inkscape notwendig (ab v0.91).
Raum: R007

Zeit:
Samstag, 16.09.2017
15:00 - 17:00

Maren Hachmann

http://vektorrascheln.de


Kurzlink:
https://kielux.de/p298
Inkscape für Entdecker

Das Vektorzeichenprogramm Inkscape bietet neben den grundlegenden Zeichenfunktionen eine große Anzahl weiterer Funktionen, in denen viele ungeahnte, kreative Möglichkeiten stecken und die sich unbedingt zu entdecken lohnen.

Manche dieser Funktionen erschließen sich nicht auf den ersten Blick, und auch nach mehreren Jahren der Nutzung von Inkscape kann man immer noch auf spannende Überraschungen stoßen, und jede neue Inkscape-Version bringt weitere neue Funktionen mit.

In diesem Workshop gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour zu den nicht ganz so häufig verwendeten Inkscape-Funktionen.
Die Workshop-Teilnehmer bestimmen dabei, welche der vorbereiteten Themen gemeinsam erarbeitet werden.
Außerdem wird auf einige häufige Stolperfallen bei der Erstellung / Veröffentlichung von mit Inkscape erstellten Dokumenten eingegangen.

Der Workshop richtet sich an Teilnehmer, die die grundlegende Bedienung von Inkscape bereits beherrschen, aber erfahren möchten, mit welchen Tricks sie noch mehr aus Inkscape herausholen können.

Mitzubringen sind:

  • ein (möglichst leistungsfähiges) Notebook mit Netzteil, Maus und Mauspad (falls zuvor eingerichtet, auch gerne ein Grafiktablett), mit einem freien USB-Anschluss für das Teilen der Workshop-Dateien
  • darauf installiertes und zur Nutzung aller Tasten konfiguriertes Inkscape 0.92.2
  • Ihre Kreativität!


Weitere Vorbereitungen:



Samstag, 16.09.2017 R012
Raum: R012

Zeit:
Samstag, 16.09.2017
12:00 - 15:00


Daniel Stender

Firma/Organisation:
Selbständiger Linux-Admin
http://www.danielstender.com/

Vita

Seit der Jugend (Jhg. 1973) Computerfreak. Werdegang über C64, Amiga, 286er non-VGA PC mit MSDOS hin zu Debian GNU/Linux in 2002. Jahre lang Mailboxen über Telefonleitung betrieben (Magicbox und Zerberus). LPIC-1 zertifizierter Linux-Admin. Seit 2010 Paketpflege für Debian, und seit 2016 offizieller Debian-Developer (stender@debian.org). Autor verschiedener Artikel u.a. für Linux-Magazin und IT-Administrator.



Kurzlink:
https://kielux.de/p292
Systemd und die Python/Systemd-Anbindung

Das Initsystem Systemd hat sich trotz der heftigen Kontroverse darüber mittlerweile weitestgehend etabliert.
Der SysVInit-Nachfolger bestimmt weite Teile der grundlegenden Systemlandschaft im Userland (der Bereich "diesseits" des Kernels) und vereinheitlicht Linux-Distributionen. IT-Personal und Heimadministratoren, die ihr Systemd-basiertes Linux voll im Griff haben möchten, sollten sich intensiver mit dieser Software auseinander setzen.

Dies ist ein Workshop zur Einführung in Systemd und die Python-Anbindung dafür, mit der mittels dieser Skriptsprache auf Systemd-Funktionen für die Linux-Administration und Systemprogrammierung zugegriffen werden kann. Zunächst gibt es eine generelle Einführung in das Thema "Initsystem" und in die praktische Arbeit mit Systemd und der mitgelieferten Werkzeuge anhand einiger Beispiele aus der Praxis. Die Systemd-Kontroverse, die Vor- und Nachteile gegenüber SysVInit und die Absichten der Systemd-Entwickler werden dabei aber (wenn überhaupt) nur am Rande eine Rolle spielen.

Wer mithacken möchte, der bringe bitte sein Laptop mit einer Systemd-basierten Distributionen mit, auf dem ein aktueller Python3-Interpreter und die Bibliothek python-systemd (https://github.com/systemd/python-systemd) installiert sind. Debian und Debian-Derivate (wie Ubuntu) zum Beispiel bieten den Wrapper als fertiges Paket an (python3-systemd). Grundlegende Python-Kenntnisse sind dabei nötig, um im späteren Abschnitt des Workshops folgen zu können.
Raum: R012

Zeit:
Samstag, 16.09.2017
15:00 - 17:00

Andreas Haas

Firma/Organisation:
Godot Engine
https://godotengine.org

Rémi Verschelde

Firma/Organisation:
Godot Engine
https://godotengine.org

Thomas Herzog

Firma/Organisation:
Godot Engine
https://godotengine.org


Kurzlink:
https://kielux.de/p321
Spielentwicklung für alle mit der Godot Engine

Der Einstieg in die Spieleentwicklung und der Umgang mit neuen Tools kann oft sehr überwältigend sein. Anhand eines kleinen Spiels wollen wir in diesem Workshop zeigen, dass dies nicht der Fall sein muss und dass jeder mit der Godot Engine Spiele entwickeln kann!

Also bringt eure Laptops mit und fangt an herumzubasteln, wir stehen euch zur Seite.

Systemanforderungen: Linux, macOS oder Windows; Grafiktreiber kompatibel mit OpenGL 3.3 (Godot 3.0+) oder OpenGL 2.1 (Godot 2.1.x).
Am besten installiert und probiert ihr Godot auf dem Laptop im Voraus: https://godotengine.org/download

Link Impressum